Ablauf
Selbstfürsorge stärken

Gemeinsam mit mir nehmen Sie Ihre Lebens- und Arbeitssituation in den Blick: Wir untersuchen Problem­zusammen­hänge, Rollen­gestal­tung, gruppen­­dyna­mische und psycho­lo­gische Pro­zesse in Bezug auf Team, Unter­nehmen, Rollen­verteilung und Rahmen­bedingungen.

Dabei entwickeln und üben wir Methoden der Selbst­wahr­nehmung. Emo­tio­nale und teil­weise un­be­wusste Pro­zesse werden sicht­bar: Rol­len, Objekte und Vor­gehens­weisen haben meist eine zusätz­liche, eine dem ratio­nalen Be­wusst­sein ver­bor­gene Be­deu­tung, die auf einer anderen Ebene eine wichtige Dynamik entfaltet. Diese können wir ins Bewusst­sein holen und nutzen. Dabei kann das, was bisher als ver­meint­liche per­sön­liche Schwäche oder als un­er­wünsch­ter Per­sön­lich­keits­anteil verborgen war, nun zum wich­tigen, sinn­stif­tenden Hin­weis­geber werden.

Im Coaching-Prozess geht es vor allem um Erkennen und Verstehen. Kom­plexi­tät wird re­du­ziert und es werden hand­lungs­lei­tende Struk­turen er­kannt. Per­sön­liche Lebens­träume und Herzens­an­lie­gen bekommen Raum und können in eine Lei­tungs­funk­tion treten.

Voraus­setzung sind Inte­resse und Bereit­schaft zur Selbst­reflek­tion: Intro­­spek­tion wird als Res­source ent­wickelt und genutzt.

Mit der Selbstwahrnehmung

  • werden eigene Stärken und Schwächen erkannt und akzeptiert, sodass Stärken als Res­source nutz­bar, Schwachstellen besser geschützt werden;
  • erkennen Sie Ihre persönlichen Konfliktlinien und es wird ein Weg entwickelt, sie bewusst zu handhaben;
  • können Sie Ihre eigene Rolle bewusster gestalten.

Bei Bedarf können auch Verfahren aus der Psycho­thera­pie ange­wandt werden, wie z.B. Coping-Strate­gien für die Bewäl­tigung von Ängsten oder Resilienz­übungen zur emo­tio­nalen Stabi­li­sierung. Damit wird der Grund­stein für eine gute Selbst­für­sorge gelegt.

In einem kostenlosen Vorgespräch (ca. 50 Minuten) klären wir Ihr An­lie­gen, die per­sön­liche Passung und mög­liche Vor­gehens­weisen.

Wenn Sie sich danach für ein Coaching bei mir entscheiden, können Sie je nach Anlass für das Coaching mit 5 bis 7 Sitzungen als kleinste sinn­volle Einheit rechnen, mit der Sie eine spür­bare Än­de­rung Ihrer Situa­tion erreichen.

Bei regel­mäßigen kürzeren Abständen, z.B. alle 1-2 Wochen, hat eine Einzel­sitzung nor­maler­weise eine Dauer von 60 Minuten.

Bei größeren Abständen zwischen den Terminen, z.B. alle 3-6 Wochen, dauert eine Einzelsitzung in der Regel 90 Minuten.

Coaching on Demand

Im Anschluss an die erste Arbeitsphase und sobald ein trag­fähiges Arbeits­bündnis ent­stan­den ist, sind auch nach Bedarf einzelne Coaching-Sitzungen oder kurze Serien von Sitzungen möglich. Dabei kann das Psycho­lo­gische Coaching auch sehr gut als regel­mäßiger Reflexions- und Beratungs­raum genutzt werden.

powered by webEdition CMS